News
13.10.2022, 19:01 Uhr | CDU Kreistagsfraktion und CDU Kreisverband Potsdam-Mittelmark
Kandidat des Landrates Köhler (SPD) zur Beigeordnetenwahl abgelehnt
Fraktionsvorsitzende Richel: „Kandidat ist nicht geeignet.“ / Kreisvorsitzender Große: "Landrat sollte Vorschlag zurückziehen und Gespräche führen."

Der Kreistag hat den Kandidaten des Landrates zur Wahl eines 1. Beigeordneten abgelehnt.  In einer gemeinsamen Erklärung erläutern Fraktionsvorsitzende Mirna Richl und CDU-Kreisvorsitzender Christian Große die Situation.

Die Sitzung des Kreistages fand in Werder (Havel) statt. Ein Blick von der Bismarckhöhe.
Werder (Havel) -

Die Fraktionsvorsitzende Mirna Richel erklärte: „Der Kandidat des Landrates zur Beigeordnetenwahl ist in unserem Landkreis nicht verortet und deshalb aus Sicht der CDU-Fraktion nicht geeignet, diese Position kompetent auszufüllen, daher haben wir den Vorschlag des Landrates Köhler, SPD abgelehnt. Auch die Mehrheit des Kreistages hat dies am heutigen Tage so entschieden. Der Landrat hat dieses Ergebnis zu akzeptieren und nicht mit einem Sonderkreistag zu drohen!"
 
CDU-Kreisvorsitzender Christian Große ergänzte: „Es wäre gut, wenn der Landrat nach diesem Kreistag nun endlich zur Einsicht kommt und in eine vernünftige Kommunikation eintritt. Wir weisen unverändert darauf hin, dass es sinnvoll ist, zuvor Gespräche über Inhalte und Ausrichtung der Politik zum Wohle des Landkreises zu führen. Wenn er nun erneut wissentlich mit dem Kopf durch die Wand gehen möchte, wird ihm dies nicht gelingen. Der Kandidat des Landrates hat nicht das Vertrauen des Kreistages gefunden und ich fordere den Landrat auf, den Vorschlag nun zurückzuziehen und den Kandidaten nicht weiter zu beschädigen."

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon